Ain't nobody

Die Geschichte von Anna & Karim

Wie alles begann

 

Im Juni 2015 schickte mir mein Vater eine Datei mit dem Namen Generation X und der Nachricht, dass er meine Geschichte auf seinem PC gefunden hat und ob ich sie haben möchte. Natürlich erinnerte ich mich daran, dass ich im Alter von 16-18 Jahren diese Geschichte geschrieben hatte, aber ich bin davon ausgegangen, dass sie verloren gegangen ist. Voller Neugierde und Begeisterung las ich meinen Roman. OMG wie grottig. Ich musste echt lachen, aber die Grundidee der Geschichte flashte mich immer noch und dann hörte ich diesen Song, der nicht nur meine Ohren berührte, sondern meine Seele. Ain't nobody (loves me better) von Jasmine Thompson. Plötzlich war sie da, die Geschichte von Anna & Karim.

 

Ich habe sie in jeder freien Minute und zu jeder Tages- und Nachtzeit geschrieben. Nein, eigentlich habe ich sie gelebt, denn ich habe mit Anna und Karim geweint, gelacht und gekämpft. 

Das war teilweise wirklich hart, denn mein Mann vertritt die Meinung, dass es Zeitverschwendung ist und ich ja eigentlich nur faul vor dem Laptop liege. Außerdem war er not amused, dass ich so wenig Zeit für ihn hatte. Zeit war und ist immer noch knapp und ich überlege ganz genau, wofür es sich lohnt, sie zu nutzen. Meine beiden Mädels gehören auf jeden Fall dazu und gehen immer vor. Die Wohnung und der Kühlschrank bestanden leider auch auf Zuwendung. Getreu dem Motto "Wo ein Wille ist, da ist ein Weg" habe ich geschrieben, wann und wo immer ich konnte.

 

Die Geschichte von Anna und Karim ist nicht biografisch, sondern Fiktion. Allerdings waren es echte Personen, die mich zu den Protagonisten meines Buches inspiriert haben. Es gibt Menschen, die trifft man nur ganz selten im Leben. Ich durfte damals zwischen meinem 16. und 18. Lebensjahr die Männer kennenlernen, die mich zu den Blacks inspiriert haben. Obwohl wir jahrelang keinen Kontakt mehr hatten, genügte eine Nachricht und es war wie früher. Ich habe ihnen von dem Buch erzählt und um Rat gefragt was bestimmte Szenen betrifft. Diese Verbundenheit und Vertrautheit sind wirklich einmalig.